Debian 10 (Buster) und multible Java Versionen (Java8 & Java 11)

Sie haben auf Ihrem Root- oder Dedicated Server schon Debian 10 (Buster) installiert und möchten nun Java 8 und Java 11 nutzen?

Dann folgen Sie dieser kleinen Anleitung:

Schritt 1: sudo installieren:

apt-get install -y sudo

Schritt 2: Installation:

sudo apt update && sudo apt install -y default-jdk

Zum Abschluss  des 1. Teils schauen wir uns an, ob alles geklappt hat:

java -version

Die Ausgabe sollte so oder so ähnlich aussehen:

openjdk version "11.0.3" 2019-04-16
OpenJDK Runtime Environment (build 11.0.3+7-post-Debian-5)
OpenJDK 64-Bit Server VM (build 11.0.3+7-post-Debian-5, mixed mode, sharing)

Wenn das so ist, ist Java 11 erfolgreich auf Debian 10 (Buster) installiert worden.

Teil 2: Java 8 Installation

Schritt 1: Benötigte Installationspakete holen:

sudo apt update && sudo apt install -y apt-transport-https ca-certificates wget dirmngr gnupg software-properties-common

Schritt 2: Benötigten GPG Key holen:

wget -qO - https://adoptopenjdk.jfrog.io/adoptopenjdk/api/gpg/key/public | sudo apt-key add -

Schritt 3: Die AdoptOpenJDK APD Repository hinzufügen:

sudo add-apt-repository --yes https://adoptopenjdk.jfrog.io/adoptopenjdk/deb/

Schritt 4: Nun können wir updaten und Java 8 installieren:

sudo apt update
sudo apt install -y adoptopenjdk-8-hotspot

Nach der Installation ist es so, dass Java 11 als Standard eingestellt ist.

Wie wir das ändern können,erfahren Sie im 3. Teil:

Um die Standard Java Version zu ändern, geben wir folgendes ein:

sudo update-alternatives --config java

Die Ausgabe sollte so oder so ähnlich aussehen:

There are 2 choices for the alternative java (providing /usr/bin/java).

  Selection    Path                                                Priority   Status
------------------------------------------------------------
* 0            /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java          1111      auto mode
  1            /usr/lib/jvm/adoptopenjdk-8-hotspot-amd64/bin/java   1081      manual mode
  2            /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java          1111      manual mode


Press  to keep the current choice[*], or type selection number:

Hier werden alle installierten Java Versionen angezeigt und man kann die wählen, welche als Default Version laufen soll.

Teil 4 – JAVA_HOME Umgebungsvariable:

Die Umgebungsvariable JAVA_HOME wird von einigen Java-Anwendungen verwendet, um den Installationsort für Java zu bestimmen.

Um die Umgebungsvariable JAVA_HOME zu setzen, verwenden Sie den Befehl update-alternatives, um herauszufinden, wo Java installiert ist:

sudo update-alternatives --config java

In diesem Beispiel sind die Installationspfade wie folgt:

  • OpenJDK 11 befindet sich in /usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64/bin/java
  • OpenJDK 8 befindet sich in /usr/lib/jvm/adoptopenjdk-8-hotspot-amd64/bin/java

Wenn nicht bereits getan, sollte hier an dieser Stelle der Editor nano installiert werden.

sudo apt-get install -y nano

Sobald Sie den Pfad Ihrer bevorzugten Java-Installation gefunden haben, öffnen Sie die Datei /etc/environment:

sudo nano /etc/environment

Angenommen, Sie möchten JAVA_HOME auf den Pfad von OpenJDK 11 setzen, fügen Sie die folgende Zeile am Ende der Datei hinzu:
/etc/environment

[...]
JAVA_HOME="/usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64"

Damit Änderungen auf Ihre aktuelle Shell wirksam werden, können Sie sich entweder abmelden und anmelden oder den folgenden Befehl ausführen:

source /etc/environment

Vergewissern Sie sich, dass die Umgebungsvariable JAVA_HOME korrekt gesetzt ist:

echo $JAVA_HOME

Sie sollten nun den Pfad zur Java-Installation sehen:

/usr/lib/jvm/java-11-openjdk-amd64

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.